MAURITIUS inkl. GOLFEN | Dinarobin***** + Belle Mare Plage*****

Frauke und Thomas

Liebe Frau Albers,

Zunächst einmal ganz herzlichen Dank für die perfekte Organisation unserer Hochzeitsreise!

Das Wetter blieb die ganze Zeit perfekt, 26 bis 28 Grad, und geregnet hat es nur einmal nachts und minimalst in den Bergen für 5 Minuten. Da wir im „fortgeschrittenen“ Alter nicht nur flittern, sondern auch Golf spielen und etwas von der Insel sehen wollten, war die Reise genau auf uns zugeschnitten. Im Dinarobin fühlten wir uns perfekt aufgehoben. Das traumhaft schöne Hotel, die schattige Dachterrasse, die privaten Pools für je nur eine Handvoll Zimmer, der aufmerksame Service, die Lage am breiten, weißen Traumstrand uns ganz besonders der Lunch im kleinen Restaurant direkt am Meer haben uns sofort tief entspannen lassen. Segeln und Schnorcheln vom Nachbarhotel aus waren weitere Highlights.

Der Paradise- Golfplatz direkt am Hotel war nicht besonders spektakulär, dafür die anderen im Umfeld (Avalon, Tamarina und Heritage) umso mehr. Die Fahrten dorthin (insbesondere in die Berge zum Avalon- Platz!) gingen durch schöne und abwechslungsreiche Natur und zeigten uns viel von der Insel.

Danke für die Einladung zur traumhaften Sunset- Cruise! Wir hatten nicht nur romantische Momente, sondern auch eine Menge Spaß dabei.

‚Langweilige‘ Zuckerrohrfelder gab es dann auf dem Weg zum Hotel „Constance Belle Mare Plage“, aber auch dieses Hotel ist sehr schön. Der Strand ist allerdings enttäuschend schmal, und die Lage im Nordosten brachte natürlich den Verzicht auf Sonnenuntergänge mit sich. Dafür schlug das Golferherz höher, da die Greenfee für die wirklich schönen Plätze „Links“ und „Legends“ im Preis eingeschlossen war, und unser Golf- Ausflug zur malerischen Ile aux Cerfs war unvergesslich. Gut, dass wir den noch nachgebucht hatten! Übrigens waren alle Abschlagzeiten verlässlich eingebucht.

Kulinarisch waren beide Hotels top, das Dinarobin noch einen Tick besser. Ärgerlich ist der Preis für selbst südafrikanischen Wein, den man ein paar hundert km weiter westlich im guten Restaurant für ein Viertel bekommt, und die Taxen (wahrscheinlich nur für die Touristen)…. Und die Tatsache, dass von dem vielen Geld, das die Touristen ins Land bringen, erbärmlich wenig bei der Bevölkerung ankommt.

Zusammenfassend können wir das Dinarobin allen Flitterern wärmstens empfehlen (der Korallenstrand ist zwar nicht so weich wie im Norden, aber dafür verlieren sich nur wenige Menschen dort, und die Farbe auch des Meeres ist unglaublich), eine Fahrt in den Norden ist nicht unbedingt sinnvoll. Golfer aber sind im Constance gut aufgehoben, weil sie jeden Tag tolle Plätze spielen können und dort viele Gleichgesinnte treffen. Leider ist es deutlich voller als im Dinarobin, und auch der schmale Strand ist schnellerl voll.

Insofern haben Sie uns die perfekte Kombination herausgesucht! Wir haben viele unvergessliche Momente erlebt, und ich schicke Ihnen noch ein Foto unseres Lieblings- Lunch- Platzes.

Herzliche Grüße!



Frauke und Thomas