LA RÈUNION und MAURITIUS | Diverse und LUX Grand Gaube*****

Cornelia und Cord

Hallo Frau Albers,

die Zeit vergeht wie im Flug - 3 Monate liegen unsere traumhaften Flitterwochen nun schon zurück. Am vergangenen Wochenende haben wir unseren ersten Hochzeitstag gefeiert und sind dabei wieder ins Schwärmen von unserem großen Tag und der Reise gekommen!

Wir hätten uns kein schöneres Ziel als La Réunion / Mauritius raussuchen können. Es war wie für uns gemacht.

La Réunion hat uns dabei am meisten beeindruckt. Es ist wirklich ein Naturparadies im Indischen Ozean mit atemberaubenden Ausblicken, so viel Grün, schroffen Lavaklippen im Süden und so viel Freundlichkeit der Menschen.
Wir sind viel gewandert und - gemäß der Empfehlung eines jeden Reiseführers - früh aufgestanden. Die Belohnung hierfür waren oftmals grandiose Aussichten und Fernsichten. Eines unserer Highlights war die Wanderung zum Vulkankrater des Piton de la Fournaise. Einfach unbeschreiblich, mit Sonnenaufgang Richtung Krater aufzubrechen und von so unberührter und fast unheimlicher Lavalandschaft umgeben zu sein.

Die Hotels haben unsere Erwartungen absolut übertroffen und unser Flitterwochenfeeling noch verstärkt. Immer sehr freundliches, zuvorkommendes Personal, saubere Zimmer, tolles Frühstück und das Essen am Abend im Palm Hotel und in der Diana Dea Lodge war sehr gut!
Mietwagen ist für die Insel absolut zu empfehlen, wir haben wirklich sehr viel gesehen und haben in den 8 Tagen knapp 900 km zurückgelegt. Mit der Abholung und Rückgabe hatte auch alles bestens geklappt.

Die Tage auf Mauritius haben wir zur Entspannung genutzt. Auch hier freuten wir uns über eine tolle Hotelanlage mit leckerem Essen und gutem Freizeitangebot - wir haben einiges ausprobiert wie Windsurfen, Paddeln im Stehen, Schnorcheln... Die Katamarantour war das Highlight auf Mauritius... bei entspannter Musik, Drinks und netten Leuten in den Sonnenuntergang zu schippern.

Unser Fazit: Der Reisezeitraum war perfekt, es war zwar im Süden teilweise sehr schwülheiß, aber man gewöhnte sich an die Temperaturen. Insgesamt hatten wir wohl Glück, eine Woche zuvor waren starke Regenfälle; und auch die Wanderwege zum Piton de la Fournaise waren im Februar wohl gesperrt wegen aktiven Lavaströmen aus den kleineren Kratern. Das Ziel würden wir als Hochzeitsreise immer wieder wählen! Wir haben unsere Urlaubserlebnisse bereits in einem Fotobuch zusammengestellt und können so die Eindrücke mit Familie und Freunden teilen.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die tolle Organisation unserer Reise. Es hat alles perfekt geklappt und auch vor Ort fühlten wir uns sehr gut betreut.

Viele Grüße,
Cornelia & Cord