SÜDAFRIKA

Südafrika

Liebe Frau Mittelsteiner,

 bevor uns der ganz normale Alltagswahnsinn wieder einholt, ein Feedback von meinem Mann und mir zu der Hochzeitsreise:

 Die Reise war eine absolute Aneinanderreihung von traumhaften, erstaunlichen und schönen Momenten. In Kapstadt haben wir mit dem More Quarters Hotel einen guten Ausgangspunkt für unsere Unternehmungen vorgefunden. Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und haben z. B. die Buchung unseres Helicopter-Fluges organisiert. Das Appartement war sehr großzügig geschnitten und hell und freundlich eingerichtet. Würden wir wieder nehmen J

 Im Majeka House in Stellenbosch wurden wir ebenfalls sehr freundlich empfangen, hier wollte man uns direkt die gesamte Planung für die nächsten 2 Tage abnehmen, total süß. Das Zimmer war etwas dunkel, das lag aber an den braun gestrichenen Wänden. Empfehlen können wir auf jeden Fall das Abendessen im Restaurant, sehr schmackhaft! Und das Frühstücksbüffet war ein Traum, eine riesige Auswahl.  

 Hog Hollow war eine ganz andere Welt. Feuchter Dschungel, teilweise Regen mit Tierkontakten wie Affen, Spinnen usw., da musste ich mich erst eingewöhnen. Für mich hatte der Bungalow ein wenig „Center Park Feeling“, nicht als Kritik zu verstehen. Das Haupthaus hat uns sehr gut gefallen. Die Terrasse mit dem herrlichen Ausblick in die bewaldeten Berge und das allabendliche, offene Feuer zur Einstimmung zum Abendessen, sehr schön. Am ersten Abend haben wir uns an den Gemeinschaftstisch gesetzt, was aber auf Dauer aufgrund meiner mittelmäßigen Sprachkenntnisse sehr anstrengend geworden ist. Die Gäste sind anfangs sehr geduldig, unterhalten sich aber dann doch lieber mit „Gleichgesinnten“. Das war aber gar nicht tragisch, wir haben uns dann für die weiteren Abende einen 2er-Tisch genommen, was einige Gäste ebenfalls so praktiziert haben. Das Abendessen war ebenfalls sehr gut, allerdings nicht mit dem Majeka House zu vergleichen. Auch hier, alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und bemüht.   

Tja, dann kam der absolute Höhepunkt!!!!!!!!! Kariega – Settlers Drift. Das Ambiente, die Lodge, Manager, Guide und Mitarbeiter, ein Vorzeigebeispiel für Service, Professionalität und Freundlichkeit. Wir waren und sind beide noch „hin und weg“. Mittlerweile hatte ich mich ja an die Tierwelt der Spinnen und Insekten gewöhnt, da ging ich relativ gelassen mit dem wenigen Krabbelzeug im Zimmer um :-D

Wir waren eine kleine 4er-Gruppe plus unserem Guide Louis, die einen Einblick in die fantastische Tierwelt nehmen durfte. Hier hat übrigens auch das Sprechen besser geklappt, sehr wahrscheinlich durch die kleine Gruppe. Sehr schön fand ich, dass wir zum Frühstück und Abendessen als Gruppe mit Guide zusammengesessen haben. Das ist wohl das Konzept des Managements.

Am zweiten Abend wurde als Überraschung ein separater Tisch zum Abendessen für meinen Mann und mich auf der Terrasse gedeckt. Sehr romantisch mit Kerzenschein und Champagner, wir haben uns sehr gefreut. Der Abschied ist uns sehr schwer gefallen, wir kommen auf jeden Fall wieder!

Die letzte Station, Diaz 15 in Jeffreys Bay, war ebenfalls sehr schön. Ein wunderbarer Ausblick auf das Meer aus einem geschmackvoll eingerichteten Appartement. Der Manager war sehr freundlich und total organisiert. Er hatte auf Verdacht bereits einen Tisch in dem besten Restaurant gebucht, herrlich! Die jungen Servicekräfte hatten ein Herz aus Muscheln auf unserem Tisch dekoriert, ein schöner Abend mit engagierten Leuten in einem ausgebuchten Restaurant (Dolphin).

Sie merken schon, die Reise war ein voller Erfolg J Vielen Dank für die perfekte Organisation, wir werden Ihnen treu bleiben, auch ohne Hochzeitsreise J

 Herzliche Grüße

 Martina und Tim